Was Frozen Yoghurt mit Lernen zu tun hat! Oder: So fein kann Lernen sein:-)

In Coffee Shops bin ich regelmässig überfordert: Wie gross soll mein Cappuccino sein? Mit Vollmilch, Milchdrink oder fettfreier Milch? For here or to go? Und nicht anders ist es beim Frozen Yoghurt: cone oder Automatencup? Welche Grösse? Welche Geschmacksrichtung? Welche Toppings? Und während die Leute in der Schlange hinter mir schon langsam etwas ungeduldig werden, bestelle ich einfach irgendetwas, damit ich nicht zum Hindernis werde für all die anderen, die gerne asap ihr Eis schlecken möchten.

Und dann die Lösung: Im Pinkberry in Newport ist vieles ganz anders: Ich darf nämlich alles selber machen: Ich nToppingsehme mir das passende Gefäss, kann selber so viel Eis “reinswirlen”, wie ich möchte und streue am Schluss genau das drüber, was ich haben will. Wenn jemand schneller entschieden ist als ich, überholt er oder sie einfach!

Und mit einem Mal ist mir klar,  wie das auch beim Lernen sein muss! Eine moderne Lernumgebung soll nicht einfach darin bestehen, dass die Lehrperson so viele Angebote wie möglich macht, sondern

die Lernenden sollen ihre Lernprojekte selber customizen können!

Und das alles muss ganz einfach sein, ohne Zeitdruck! Vielleicht darf  auch schon mal probiert werden, um dann zu wissen, was man wirklich will bzw. man darf auch ein paar “worked examples” anschauen, um sich inspiriieren zu lassen! Und nicht zuletzt darf man auch eigene Geschmacksrichtungen kreieren und Toppings hinzufügen!

Genau das habe ich mir vorgenommen für ein neues Französisch-Lehrmittel! Ob ich mich so gut vernetzen kann, dass wir – Französisch-Lehrpersonen, -Lernende und Webprofis – das schaffen werden? Du interessierst dich fürs Konzept? Just let me know!

Comments

  1. Wunderbare Metapher für individualisiertes Lernen. Die Lehrperson ist somit nicht mehr DidaktikerIn (Lehre durch Unterweisung), sondern vielmehr LerndesignerIn, die es versteht, unterschiedliche Lernangebote zu machen und sich zurückzuhalten mit Ratschlägen. Und um auf das Frozen Yoghurt zurückzukommen: Man stelle sich mal vor, die Pinkberry-Verkäuferin würde den KundInnen irgendwelche Yoghurts und Toppings ungefragt einlöffeln. Ich glaube, die wenigsten könnten sich wohl in diesem Kontext mit dieser Art “Didaktik” anfreunden. In Bildungssituationen ist dies jedoch z.T: immer noch gang und gäbe. Mir jedenfalls läuft es heiss und “frozen” den Rücken hinunter, wenn mir eine solche “Didaktik” angetan würde!

Leave a comment